Deutsche Version anzeigenSwitch to English version


Schwarzer Kater


Das Echo zum Spiel

Der Kater lässt das Mausen nicht - Ein "Hütchenspiel" für Kinder?

Keine Angst! Hier wird weder getrickst noch betrogen. Zwei bis neun (!) Kinder werden ganz ehrlich für ihre Beobachtungs- und Merkfähigkeit belohnt. Ein Kater lockt Mäuse mit seiner Hütchenfalle an. Dreimal baut er die Falle auf, versteckt dort Käse und Speckwürfel, nicht zu vergessen sich selbst.

Wer nach dem Verschieben der Hütchen das richtige Leckerli findet, wird belohnt, wer auf den Kater trifft, hat Pech gehabt. Besonders der dritten Runde, die unter Zeitdruck durchgeführt wird, fiebern die kleinen Mäuse entgegen. Tolles Spiel, tolles Material, eine vorzügliche Regel mit vielen Varianten, so dass es richtig spannend wird, wenn die "Hütchen" gelüftet werden.

Jury »Kinderspiel des Jahres«

Endlich ein legales Hütchenspiel! Der Kater - schwarz ist er natürlich - bittet die Mäuse zum Spiel. Unter den Hütchen versteckt er Leckereien, Käsestücke, Schokolade und Ähnliches. Alle dürfen dabei zugucken. Dann vertauscht er schnell ein paar Hütchen und wer noch weiß, was wo versteckt ist, stellt sein Maus davor auf. Richtig gemerkt? Dann gibtŽs Käse! Pech gehabt? Dann muss man ein Stück der gelben Lieblingsspeise abgeben. Den Kater erwischt? Au weia! Dann muss man sogar zwei Stück herausrücken. Tolles Material, sehr klare Spielanleitung mit Varianten für Fortgeschrittene. Genau das richtige für den Kindergeburtstag - und man kann es auch noch kurz vor dem Zu-Bett-Gehen spielen!

Ralf Ruhl - Spielen und Lernen

... je nach Spielerzahl zehn bis zwanzig Minuten. Da die Katerrolle sehr gefragt ist, sind Wiederholungsrunden garantiert. Das vorzügliche Regelwerk bietet weitere Varianten und eine schöne Einstimmung mittels der "Kleine(n) Katerschule". Hervorragendes Spiel, schönes Material, dessen Faszination nicht nur Kinder erliegen auch Erwachsene spielen gerne mit Mühlhäusers Kater-Hütchen.

Wieland Herold - Spielerei

Ein ganz simples Knobelspiel auf ebenso bekannter Basis des alten Hütchentricks, mit entzückendem Material und einfachen Regeln. Ein tolles Spiel für einen Kindergeburtstag.

WIN - das Spielejournal

Um fünf Verstecke geht es in Steffen Mühlhäusers Schwarzer Kater. Die Bezeichnung "schwarze Hütchen" verweist auf die Hütchenspieler, die als Trickbetrüger in Fußgängerzonen auftauchen. Mühlhäuser betrügt nicht, arbeitet auch nicht mit rasender Geschwindigkeit beim Verschieben der Hütchen und seine zwei bis acht Beobachter, werden ehrlich für ihre Beobachtungs- und Merkfähigkeit belohnt.
Steffen Mühlhäuser ist Garant für hochwertige Holzspiele, eingängige Regeln und klares Design. Abstrakte Denkspiele für zwei Personen, sowie Geschicklichkeitsspiel gehören zu seinen bisherigen Veröffentlichungen. Mit einem Kinderspiel betritt er Neuland, aber das gelingt ihm ganz hervorragend.
Bereits die Grundidee von Schwarzer Kater ist stimmig, der Autor bietet in seiner vorzüglichen Spielregel aber noch weitere Varianten an. Für ganz kleinen Mäuse sollte die Zahl der Verstecke reduziert werden, vielleicht taucht bei ihnen der Kater noch gar nicht auf. Wer es schwieriger mag, erhöht natürlich die Zahl der Verschiebungen, dann  wird es richtig spannend wenn die Hütchen gelüftet werden!

Wieland Herold - Spielbox