Deutsche Version anzeigenSwitch to English version

Das Echo zum Spiel

 

Copa erhält den Saarländischen Spielepreis

Ausgezeichnet wird ein Spiel, das im Vorjahr in Deutschland erschienen und familientauglich ist. Dabei sind kurze Regeln und schneller Einstieg ebenso wichtig wie der dauerhafte Spielspaß für die ganze Familie. - Diese Eigenschaften verknüpft COPA durch die vier unterschiedlichen Spielvarianten auf geradezu herausragende Weise.

 

Udo Möller - Spielelagune Saar e.V., August 2014

 

Bluffen mit Bohnen - Spielesammlung „Copa“ sorgt für restlose Begeisterung

Eigentlich spielen wir nicht mit Lebensmitteln. Für die wunderbare Mini-Spielesammlung „Copa“ von Steffen Mühlhäuser drücken wir aber beideAugenzu,nutzengetrocknete weiße Bohnen als Spielsteine – und sind restlos begeistert.

Laura Estelmann - DIE RHEINPFALZ, August 2014

 

... Verder zal je 4 verschillende spellen terugvinden in de handleiding, want met een paar potjes en bonen kan je meer doen dan jij alleen maar denkt.

Kris Vansant - Het Geel Pionneke, August 2014

 

Oh, wie schön! Wir haben 18 kleine, naturbelassene Holzschalen, eine etwas dunkler, eine etwas heller als die anderen, und 90 weiße Bohnen. Damit spielen wir vier Spiele. Beim klassischen Muldenspiel, verteilen wir geschickt Bohnen aus einer Schale in andere, um zum Schluss möglichst viele zu bekommen. Für ein Gedächtnisspiel merken wir uns, wie viele Bohnen unter welcher umgedrehten Schale liegen. In einem Biet- und Bluffspiel wollen wir mit unseren Bohnen eine möglichst lange Strecke legen. Und bei einem Geschicklichkeitsspiel versuchen wir, Bohnen in die Schalen zu katapultieren, die besonders viele Punkte bringen. Alles in allem sind die „Copa“ - Spiele nicht wirklich neu, aber so leicht zu spielen und so schön gestaltet, dass wir immer wieder gerne zu der kleinen Spielesammlung greifen.

Iris Treiber - Karlsruher Kind, Ausg. 2, Februar 2014

 

... Steffen-Spiele ist auch nach zehn Jahren immer noch ein Kleinverlag, etabliert zwar, aber ein kleiner Fisch, der seine ökologische Nische im großen Karpfenteich gefunden hat. Weshalb will ein Kleinverleger auf die Titelseite der spielbox? „Zum Zehnjährigen sollte es schon etwas Besonderes sein. Da ist einmal mein Jubiläumsspiel „Copa“, das schon eine größere Herzensangelegenheit für mich ist als die vielen Spiele davor. Dann möchte ich die Chance nutzen, um deutlich zu machen, dass  unsere Spiele doch besonders sind, ganz anders als die anderen Spiele.“
Mühlhäuser sind dabei mehrere Aspekte wichtig, das Reduzierte, das sich im Design und der Materialauswahl widerspiegelt, das Schachtelkonzept, das keine Aufblähung kennt, die Produktion in Deutschland, die damit verbundene Wertigkeit nicht nur des Materials, sondern auch der Spielideen. Alles wird auf das Wesentliche reduziert, klassische Ideen werden manchmal aufgegriffen und erhalten in ihrer Variation eine neue Dimension. Für „Copa“ gilt zusätzlich, dass sich mit dem Material die unterschiedlichsten Spielideen verwirklichen lassen, ein Konzept, das der Autor schon einmal mit mehr als ein Dutzend Ideen für „Colomo“ verwirklicht hat. Er „wollte einfach einmal die Glocke läuten: Schaut her, wir machen ganz besondere Spiele!“

Wieland Herold - Spielbox

 

... Dieses Jahr wurde der Verlag zehn Jahre alt, und ließ sich nicht lumpen: mit Copa gibt es ein Spiel in einer größeren Schachtel als bei Steffen-Spiele bislang verwendet wurde, und in einem schlichten, edlen weiß. [...] Alles Material liegt gut und angenehm in der Hand, es macht richtig Spaß, mit den Holzschalen und Bohnen zu hantieren.
[...] Vier völlig verschiedene Spiele, vier völlig eigenständige Konzepte, und alles mit demselben Spielmaterial. Eine gelungene Mischung, und das Material ist selbst so schön, dass man die Schalen, wenn man sie gerade nicht zum Spielen benötigt, in die Vitrine stellen möchte, so klassisch-schlicht und schön sind sie.

Roachware, Dez. 2013

 

... Fazit: Copa begeistert mit seinen haptischen Qualitäten - sowohl Schälchen, als auch Bohnen fühlen sich prima an – und bietet für verschiedene Spielerzahlen sehr unterschiedliche Varianten: Zu zweit wird taktiert, zu dritt am besten geschleudert. Und zu viert oder fünft macht das Bluffen am meisten Spaß. Copa ist ein würdiges Jubiläumsspiel.     

Ludoversum, Nov. 2013